Forschung & Technik

Neues zentrum für Allergie-Forschung

Mit dem Danube Allergy Research Cluster entsteht ein neues Zentrum für Allergieforschung, das an der Diagnose, Behandlung und Prävention von allergischen Erkrankungen arbeiten wird

Magenschmerzen, Bauchschmerzen

Eine landesweite Studie der MedUni Wien hat einen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Magenschonern und der nachfolgenden Verschreibung anti-allergischer Medikationen bestätigt

App Ragweedfinder

Der Österreichische Pollenwarndienst der MedUni Wien hat nun erstmals eine Ragweed Finder-App entwickelt und online freigeschaltet, die als „Aktionsplan“ wider Ragweed verstanden werden kann

Mikroskop Forschung

Staphylococcus Aureus ist ein wichtiger Risikofaktor, der zur Nahrungsmittelallergie bei Kindern mit atopischer Dermatitis beiträgt

Mann arbeitet mit Laptop

Der Jahreskongress der Europäischen Akademie für Allergie und klinische Immunologie stellt neue Wege zur Bewältigung allergischer Rhinitis und Asthma durch die Anwendung von mHealth-Technologien vo

Junkfood, Junk Food

Forschungsergebnisse zeigen, dass höhere Konzentrationen von fortgeschrittenen Glykierungsendprodukten, die in Junk Foods vorkommen, mit Lebensmittelallergien bei Kindern in Verbindung gebracht wer

Illustration einer Lunge

Laut einer neuen Studie der MedUni Wien sind spezielle T-Lymphozyten, Gedächtniszellen in der Lunge, die auf eingeatmete Allergene reagieren, die Ursache für Anfälle von allergischem Asthma

Luftverschmutzung Straßenverkehr

Erste Ergebnisse einer neuen Studie lassen aufhorchen: Je höher die Ozonbelastung, desto stärker scheinen für PollenallergikerInnen Beschwerden vor allem an der Lunge zu sein.